Donnerstag, 10. Mai 2018

Gewitterschwüle

zieht rot und drückend über das Land und legt sich glühend und schwer auf all das frische Grün. Auf Tier und Mensch.


Kommentare:

  1. Ich mag Deine abstrakten Umsetzungen konkreter Wortbilder. Mich weckte ein Donnerschlag gegen halb fünf (nicht allzu laut, das Dröhnen erster Maschinen vom Flughafen Frankfurt war beinah genauso laut) Beim Wäsche abnehmen setzte der Regen ein, zart und sanft, flüsternd auf den Blättern der Rose, der Dächer, der Höfe. Ein Blitz riss Licht in die Nacht, dann wieder Flüstern. Wäsche ins Wohnzimmer tragen und wieder ins Bett. Liebe Grüße nach Norden, Eva

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja ein schönes Bild! Gewitterschwüle - das hatten wir gestern...
    LG ULrike

    AntwortenLöschen

Mit dem Absenden Ihres Kommentars bestätigen Sie, dass Sie meine Datenschutzerklärung (https://atelierzumsee.blogspot.de/p/datenschutz.html) sowie die Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de) gelesen haben und akzeptieren.