Freitag, 19. April 2019

Besuch bei Eva

Und jetzt wird es endlich Zeit für einen Post über meinen Besuch bei Eva in Mainz. Wir hatten ausgeheckt, dass ich die Gelatineplatten mitbringe, um zusammen Gellidruck zu machen, und ich wollte von ihr unbedingt die Buttonhole-Bindung lernen, die ich schon öfter auf ihrem Blog bewundert habe.
Dafür hatte sie uns einen wunderbaren Atelierplatz mit riesigen Tischen organisiert. Dem Kunstverein Projekt Zollhafen sei Dank!

Foto (c) Eva Becker
Hier hat Eva schon gezeigt, was an den zwei Tagen bei uns los war. Dem habe ich an Bildern nichts hinzuzufügen, denn mein Fotoapparat war zu Hause geblieben. "Farbrausch" trifft es absolut. Ein Blatt schöner als das andere. Und die wunderbaren Bücher! Das waren zwei ganz, ganz wunderbare Tage mit einer kreativen verwandten Seele, die schöner nicht hätten sein können. Vielen herzlichen Dank, liebe Eva!

Eva hat mir nicht nur gezeigt, wie das Buttonhole funktioniert, sondern mir auch noch die "australian piano hinge"-Bindung nahegebracht. Mit dieser besonderen Leporellofalzung möchte ich unbedingt die Drucke von diesem Wochenende zu einem Künstlerbuch weiterverarbeiten. Sie bietet so viele Möglichkeiten, und ich habe da schon so ein paar Ideen ...

Was ich heute noch zeigen möchte, sind ein paar kleine Karten aus den Gelatinedrucken, die ich später bestickt habe.





Das fand ich sehr interessant, und ich glaube, es waren noch nicht die letzten Drucke, die ich so bearbeitet habe.

Kommentare:

  1. Juhuu, wie ich mich freu. Bloggerinnen in echt, Ton und Farbe sind einfach klasse und mit Dir das WE zum Farbrausch zu verwandeln, war einfach wunderbar. Die Stickerei gefällt, mir, das ist ja was, wo ich immer noch so vor zurückschrecke, ich habs net so mit Sticken.... aber der grüne Kreuzstich am Mars (Bild 1) gefällt mir sehr! Hab ein schönes Osterfest! Ganz liebe Grüße, Eva

    AntwortenLöschen
  2. Da hätte ich euch beiden zu gerne Gesellschaft geleistet... diese Buchbindung will ich auch lernen!
    Super finde ich die Stickerei auf den Drucken, ganz toll ist das vorletzte Bild!
    Liebe Grüße Ulriek

    AntwortenLöschen

Aufgrund einer Häufung unangemessener anonymer Kommentare in letzter Zeit habe ich die Kommentarfunktion umgestellt. Kommentieren kann nur noch, wer ein Google-Konto besitzt. Dasist keine ideale Lösung, aber im Augenblick weiß ich leider keine bessere. Es gibt auch immer noch die Möglichkeit, mir eine e-mail zu schicken, die Adresse findet sich unter "Home".

Mit dem Absenden Ihres Kommentars bestätigen Sie, dass Sie meine Datenschutzerklärung (https://atelierzumsee.blogspot.de/p/datenschutz.html) sowie die Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de) gelesen haben und akzeptieren.