Mittwoch, 25. April 2018

laufen lassen



Die Farben sind uralt (so alt, dass manche Pipettengummis total vertrocknet sind = über 30 Jahre!). Als Studentin habe ich schwarz/weiß fotografiert und hatte Spaß daran, einzelne Elemente in den Bildern bunt zu kolorieren. Dafür gab's diese wunderschönen Eiweißlasurfarben (die für für meine damaligen Verhältnisse ein Vermögen kosteten, aber jeden Pfennig wert waren).


Große Bögen weißes Papier (60x80) - getropft, gepinselt, laufen lassen. Was dann passiert, passiert von selbst.






Pure Farbmagie.

1 Kommentar:

  1. Sooo schön! Und einhändig gut machbar, ja, Not macht erfinderisch. Wobei - zum Öffnen brauchst du auch wieder beide Hände. Weiterhin gute Besserung!!
    Alles Liebe
    Moni

    AntwortenLöschen

Mit dem Absenden Ihres Kommentars bestätigen Sie, dass Sie meine Datenschutzerklärung (https://atelierzumsee.blogspot.de/p/datenschutz.html) sowie die Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de) gelesen haben und akzeptieren.