Mittwoch, 18. April 2018

drei Monate oder ...

... vom Regen in die Traufe oder
... ein Unglück kommt selten allein ...

Vier Wochen nach dem Sturz, bei dem ich mir das rechte Handgelenk gebrochen habe, schwoll die Hand über alle Maßen an und war berührungsempfindlich und schmerzte ohne Ende, vor allem nachts. Diagnose: CRPS. Das ist schmerzhaft. Das dauert. Das legt eine wie mich (Rechtshänderin, Schreibende - mit Tastatur und Stift - und Haus- und Gartenbesitzerin) vollkommen lahm. Das erfordert SEHR viel Geduld und die richtigen Helferinnen und Helfer.


Was habe ich die drei Monate getrieben? Ganz viele Puzzles gelegt, zahllose Bücher gelesen, sämtliche Mediatheken rauf und runter und fette DVD-Serien-Boxen angeschaut. Mich in Geduld geübt. Und dann noch Ergotherapie, Lymphdrainage, manuelle Therapie, Cranio, Homöopathie, Therapieknete, Spiegeltherapie, Rapsbad, Trockenerbsenbad, Quarkumschläge ...

Irgendwann dachte ich mir, Kleister pinseln und Schnipsel arrangieren geht vielleicht auch mit links. War eine ziemliche Sauerei, hat aber sehr viel Spaß gemacht. Leo hatte wohl die Hoffnung, ich könnte irgendwo darunter ein Futterbröckchen versteckt haben ...


Die Blätter sind auf beiden Seiten bearbeitet, und die Hälfte der Seiten ist mit Weiß abgedämpft - gerollt, gedruckt, gepinselt. Da wird wohl mal ein Buch draus, aber erst später.

Und wie geht's weiter? CRPS, sagte der Arzt heute, braucht ein Jahr. Das ist die Perspektive, mit  der ich mich auseinandersetzen muss. Es geht weiter, aber in sehr kleinen Portionen / Schritten. Und ich übe mich weiter in Geduld.

Kommentare:

  1. Oh je, das hört sich fies an/liest sich fies. Da wünsche ich Dir ganz besonders gute Besserung und liebe Helfer an Deiner Seite!
    Liebe Grüße von Frau Frosch

    AntwortenLöschen
  2. Das tut mir leid. Solche langwierigen Geschichten, die einen lange Zeit außer gefecht setzen, können einem wirklich zusetzen. Ich weiß, wovon ich da rede. Es hat zwei Jahre gedauert bei mir, bis alles nahezu wieder gut war. Alles Gute!

    AntwortenLöschen
  3. liebe eli, so ein mist aber auch!! ich hatte mal zwei monate mit einem kaputten bein zu tun und konnte nicht laufen, musste das bein immer hochlegen etc., das war für mich als bewegungsmensch auch die hölle. da kann ich dir nur weiterhin ganz viel geduld wünschen und noch viele dvd-pakete. deine links-collagen finde ich aber klasse. versuch auch mal mit links zu zeichnen, das macht unheimlich viel spaß und bringt so witzige und manchmal tolle ergebnisse. das mussten wir in unseren zeichenkursen immer am anfang machen, um auch die linke gehirnhälfte mit einzubeziehen.
    ich wünsche dir gute besserung und schicke liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  4. Auwei, das ist echt hart und ich kann es so gut nchempfinden.Wennn man so ein mensch ist, der mit den Hönden schafft, ist das echt bitter, aber toll, dass du so herrliche linke Collagen geschafft hast. das sieht grnadios aus.
    Viele Grüße und ich drücke die Daumen für flinke Besserung der lage!
    Karen

    AntwortenLöschen
  5. Hallo. Ja, da geb ich Dir Recht, ein Unglück kommt selten allein. Aber du hast bis jetzt tapfer durchgehalten, also schaffst du das letzte Stück auch noch!! Und ich muss sagen, Deine Kreativität und Ausführung sind durch die linke Hand keine Grenzen gesetzt. Tolle Papier hast du da gestaltet!! Gefallen mir richtig gut!
    Ich wünsche dir noch genug Kraft und Durchhaltevermögen. Alles Liebe. Simone

    AntwortenLöschen
  6. Eben habe ich deine wunderschönen Vogel-Collagen angeschaut und bin nun noch etwas rückwärts gewandert...ich staune über diese tollen Papiere, die du hier trotz kranker Hand gezaubert hast. Weiterhin Geduld und gute Besserung - vielleicht wird ja deine linke Hand nach einem Jahr genau so geschickt wie die rechte!
    Liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
  7. Meine Güte, was für tolle Karten Du hier "mit Links" gezaubert hast.
    Ein wunderschöner Anblick! Gefällt nicht nur Deinem Kater.
    Ich wünsch Dir immernoch ganz ganz rasche Besserung für Hand+Arm!
    LG
    caro

    AntwortenLöschen

Mit dem Absenden Ihres Kommentars bestätigen Sie, dass Sie meine Datenschutzerklärung (https://atelierzumsee.blogspot.de/p/datenschutz.html) sowie die Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de) gelesen haben und akzeptieren.