Freitag, 3. November 2017

Bastelstunde


Aus einem der gestreiften Streifen ist ein kleines Leporello geworden. So ein hin und her gefaltetes Leporello wollte ich schon lange mal ausprobieren. Ich liebe es (und auch wieder nicht), wenn der Tisch so aussieht:


Denn dann ergeben sich manche Dinge ganz von selbst.


Und aus dem Blatt, das beim Streifenmalen drunterlag, kann ein Leporelloumschlag werden. 






Kommentare:

  1. So würde ich mein Haus streichen wollen, inklusive Ein- und Aussparungen! Das Zickzack hätte gut zum Mustermonat gepasst.
    Frohen Freitag, Elvira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, witzige Vorstellung. Ganz herzlich, Elvira

      Löschen
  2. Was ein feines Streifenleporelloträumchen! Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  3. Das ist aber superschön geworden dein Leporello. Besonders mag ich das Cover. Mit dem Thema Streifen habe ich nun auch mal rumgespielt...aber nicht so farbenfroh wie du. Muss mich mal zur Farbe zwingen, denke ich!

    AntwortenLöschen
  4. rippelrappeltippeltappelstreifzeligbunt. Süß! Danke für Laune machen, lach. Herzlich, Eva

    AntwortenLöschen

Mit dem Absenden Ihres Kommentars bestätigen Sie, dass Sie meine Datenschutzerklärung (https://atelierzumsee.blogspot.de/p/datenschutz.html) sowie die Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de) gelesen haben und akzeptieren.