Mittwoch, 29. November 2017

Novembergrau

Der November mit den grauen Markings neigt sich dem Ende. Ich fand es ungeheuer spannend, mit einer so reduzierten Paletter zu experimentieren und zu schauen, was geht und wie. Und was die anderen daraus gemacht haben (wahre Wunderdinge!).


So ist im Kritzelbuch noch ein bisschen graues Chaos entstanden.


Mit einem Stöckchen habe ich graue Kringel gezogen. Immer wieder Kringel. Ich liebe Kringel. Das Stöckchen spritzte die verdünnte Tinte so schön übers Papier.


Und hier noch eine Verbindung aus rotgrauer Gouache-Matsche und grauer Tinte mit Rulingpen.


Aus den Ölpastell-Tinte-Spielereien sind ein paar Postkarten geworden. 


Dann habe ich alle grauen Wörter zusammengesucht, die ich nur finden konnte, und sie (mehrfach) geschrieben. Hier eine kleine (!) Auswahl. Zum Collagieren.


Jetzt sind Grauspielereien, graue Papiere, diverse Schnipsel und alles Eckige und Runde versammelt  (Hi, Eva, Dein Briefumschlag ist auch in dem Stapel, er passt einfach zu gut!) und sollen ein Buch werden, aber es weiß noch nicht so recht, in welcher Form. Irgendwann werde ich es wissen.


Kommentare:

  1. Ganz tolle Experimente hast du die ganzen letzten Wochen gezeigt, sehr anregend für mich! Die Grau-Wort-Sammlung ganz klasse - doch am allerschönsten sind heute die Postkarten, alles kleine Kunstwerke!
    Liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
  2. Noch einmal so wunderbar deine grauen Markmaking-Schöpfungen. Ganz besondere. Lieben Gruß und dann einen farbgestreiften Advent - Ghislana

    AntwortenLöschen

Mit dem Absenden Ihres Kommentars bestätigen Sie, dass Sie meine Datenschutzerklärung (https://atelierzumsee.blogspot.de/p/datenschutz.html) sowie die Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de) gelesen haben und akzeptieren.