Montag, 14. Januar 2019

finishing touch

Ich mochte das Regattabild (sonst hätte ich es hier nicht gezeigt), aber irgendetwas daran gefiel mir auch (noch) nicht. Manchmal muss man Sachen ein paar Tage oder länger anschauen, bis sie einem sagen, was sie noch brauchen. Und hier fehlte mir eindeutig noch etwas. Aber was?


Am Wochenende habe ich hauchdünnes japanisches Zeichenpapier "eingebläut" und in Streifen gerissen.

 

Et Voilà! Jetzt ist es da, wo ich es haben wollte. Jetzt kann ich es frohen Herzens verschenken. Und besseres Licht zum Fotografieren ist heute auch ...

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Aufgrund einer Häufung unangemessener anonymer Kommentare in letzter Zeit habe ich die Kommentarfunktion umgestellt. Kommentieren kann nur noch, wer ein Google-Konto besitzt. Dasist keine ideale Lösung, aber im Augenblick weiß ich leider keine bessere. Es gibt auch immer noch die Möglichkeit, mir eine e-mail zu schicken, die Adresse findet sich unter "Home".

Mit dem Absenden Ihres Kommentars bestätigen Sie, dass Sie meine Datenschutzerklärung (https://atelierzumsee.blogspot.de/p/datenschutz.html) sowie die Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de) gelesen haben und akzeptieren.