Sonntag, 17. März 2019

An den Kleister, fertig, los!

Endlich wird auch hier gekleistert ... Kleisterpremiere, sozusagen. Tabea danke ich schon mal ganz herzlich für den Tipp mit dem Läusekamm (die Katzen mögen ihn eh nicht).


Ab und zu sind ein paar Klümpchen drin, aber das wird sicher noch. Und dann stellt sich natürlich die Frage: Zart oder knallig? Darf's ein bisschen mehr sein? Oder geht pink auch pastellig?


Nächste Woche geht's los mit der Frühlingspost. Ich bin sehr gespannt, was im Laufe der Wochen in meinem Briefkasten landet und was in anderen Gruppen lost ist.

Kommentare:

  1. Deine Grüntöne sind wunderbar pastellig ... und ich bin ja ein Fan von Pink, doch für die Frühlingspost würde ich an doch noch ein wenig Weiß untermischen, auch, wenn es vielleicht schwer fällt.
    Viel Spaß beim Kleistern! ...ich habe auch noch nicht angefangen, bin erst ganz spät dran.
    Liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
  2. Die Kleisterei geht auch bei dir los.Die Grüntöne gefallen mir auch, aber pastellig kann ja fast alles sein, wenn es hell genug kommt.
    Ich bin auch total neugierig, was so in den Briefkasten wandert.
    viele Grüße, Karen

    AntwortenLöschen
  3. Oh fein, ich mag deine Grüntöne.. tja, Pastell ist schon Definitionssache, pink oder rosa, das ist hier die Frage.
    Liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  4. wunderschönes Frühlingsgrün hast Du da! ha, das pin tät mich ja auch reizen, kicher. Bis bald!! Schönes Wochenenede! Eva

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Eli,
    danke für den Kommentar zu meiner Frühlingspost. Deine grünen Papiere sind sehr hübsch.
    Der Knaller sind für mich Deine geschnipselten Blumen in den älteren Posts, es reizt mich selber so etwas auszuprobieren. Papiere habe ich ja jetzt genug.
    herzlich Margot

    AntwortenLöschen

Aufgrund einer Häufung unangemessener anonymer Kommentare in letzter Zeit habe ich die Kommentarfunktion umgestellt. Kommentieren kann nur noch, wer ein Google-Konto besitzt. Dasist keine ideale Lösung, aber im Augenblick weiß ich leider keine bessere. Es gibt auch immer noch die Möglichkeit, mir eine e-mail zu schicken, die Adresse findet sich unter "Home".

Mit dem Absenden Ihres Kommentars bestätigen Sie, dass Sie meine Datenschutzerklärung (https://atelierzumsee.blogspot.de/p/datenschutz.html) sowie die Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de) gelesen haben und akzeptieren.